Garnisonkirche – ein Goldenes Kalb für Potsdam

Im Oktober 2017 fand (30 Jahre nach der Einweihung des Glockenspiels in einer Iserlohner Kaserne, welches als Startschuss des Wiederaufbaus der ehemaligen Hof- und Garnisonkirche gilt) ein Baustartgottesdienst an der Breiten Straße statt. Seither wurde eine Menge Beton und Geld im Sand versenkt. Verzögerungen, Mehrkosten und die Gier nach neuem, öffentlichem Geld sind projektimmanent.

Die Öffentlichen Kassen subventionieren das Bauvorhaben direkt und indirekt. Zusätzlich tragen sie die Nebenkosten des „Götzenbildes“. Es ist das „Goldene Kalb“ derer, die vorrangig aus den alten Bundesländern auszogen, um Potsdam zu ihrem Preußen-Disney umzubauen.

„Garnisonkirche – ein Goldenes Kalb für Potsdam“ weiterlesen

Demo: Stadt für alle!

Freiraumdemonstration am 22. September 2018

Und es wird wieder notwendig in dieser Stadt:
Freiräume sind mal wieder gefährdet, das Freiland kämpft mit den Stadtwerken um jede Nutzungsform und einen fairen Vertrag, die Kreativen aus dem Rechenzentrum sollen viel höhere Mieten bezahlen.

Raus auf die Straße für ein Potsdam für Alle! Hohe Mieten, die rabiate Abrisspolitik, die Privatisierung des öffentlichen Raums, der ignorante und heuchlerische Umgang mit Bürgerbeteiligung und letztlich die aktuelle Bedrohung der wenigen Frei- und Kulturräume dieser Stadt machen uns wütend!

Wann: Samstag, 22.09.18 14 Uhr
Wo: Vor Eingang freiLand, Friedrich-Engels-Straße 22, Potsdam

„Demo: Stadt für alle!“ weiterlesen

Schwere Schadensbilanz

Das Bündnis „Potsdamer Mitte neu denken“ lädt ein …

… zum OB – Talk am 11. September ins Freiland.
Und fragt:

Ob der neue OB als Beitrag der Geschichtsaufarbeitung im Umgang mit dem Bürgerwillen einer Stiftung zum Wiederaufbau der Fachhochschule in der Stadtmitte beitreten würde?

Ob der neue OB sich im Falle des Falles an das Minsk anketten würde, so es denn zum Abriss freigegeben werden sollte?

Ob der neue OB bereit ist, zu verhindern, dass Bürgerbeteiligung inszeniert wird, um längst getroffen Entscheidungen den Schein der Legitimation zu geben?

Alle diese Fragen und die Antworten der OB – Kandidaten darauf:

https://www.potsdamermitteneudenken.de

Leichtgewicht im Klimaschutz

Kein Klimaschutz ist Beihilfe zum Suizid

Am 04.09.2018 erörterte Prof. Dr. Dr. h.c. Schellnhuber im Rahmen einer Ehrung und Eintragung ins Goldene Buch anschaulich seine These, dass die Menschheit sich aktuell in Hinblick auf den menschgemachten Klimawandel  in einem „kollektiven Suizidversuch“ befindet.

Schellnhuber schildert, im Gleichklang mit vielen anderen Wissenschaftler*innen und Fachleuten – und das schon seit Jahrzehnten – was uns droht, wenn wir Menschen in den nächsten zwei Jahrzehnten so weitermachen wie bisher. Es ist ganz einfach: Wir schaffen uns als Spezies langfristig ab.

Der „Klimapabst“ wünschte sich anlässlich seines Eintritts in den Unruhestand, dass die Stadt Potsdam nicht nur beim Kulturerbe ein Schwergewicht für Touristen bleibt, sondern auch beim Klimaschutz von der Leichtgewichtsklasse in die Superschwergewichtsklasse aufsteigt, um seiner internationalen Verantwortung gerecht zu werden.

„Leichtgewicht im Klimaschutz“ weiterlesen

Eine andere Mobilität ist möglich!

Mediatrike – Festival in Potsdam

Am Freitag, den 7. September findet auf dem „Bassi“ in Potsdam das 2. Mediatrike – Festival statt!
Mediatrike ist ein Logo, was den Bau von Lastenrädern  mit kreativen, medialen  und nichtkommerziellen Nutzungsformen verbindet. Das gerade neu entstehende „Lasterad – Netzwerk“ der Stadt wirbt damit für neue Formen einer ökologischen Mobilität für Potsdam.

„Eine andere Mobilität ist möglich!“ weiterlesen