Jahresrückblick 2020

Eine andere Perspektive auf die Stadt

Hauptthemen für das Bündnis Potsdam-Stadt-für-alle waren dieses Jahr: das Strandbad Babelsberg, das RAW-Projekt, das Thema Wohnen in Potsdam mit seinen zahlreichen Facetten und Problemen, die Garnisonkirche, das Rechenzentrum, das Klinikum und auch Corona.

Ausgerechnet das „Coronajahr“ hat uns in Potsdam vielfältige Themen und Konflikte geliefert, welche für die Entwicklung der Stadt entscheidend sind. Beim Streit um das Strandbad, um „Möblierte Wohnungen“, um Mieterhöhungen der ProPotsdam und um das RAW Gelände hat sich gezeigt: Ohne eine kritische und konsequente Stadtgesellschaft machen Stadt, Verwaltung und Politik, was sie vorher ohne Beteiligung entschieden haben.

Der Rückblick zeigt auch, was alles unerledigt geblieben ist in der Stadt. So z.B. die Einbeziehung der Stadtgesellschaft beim Thema Kirchenschiffalternative. Die Finanzierung des Turmbaus wirft ebenso immer neue Fragen auf. Die Recherchen dazu laufen auf Hochtouren. Die Enthüllungen folgen in 2021.

Es gibt noch viel zu tun! „Eine Stadt für alle“ ist vor allem erst einmal der Weg dahin. Lasst ihn uns ALLE auch im nächsten Jahr gemeinsam gehen. Danke für euer Engagement!

In diesem verrückten Jahr sind wir widerständig, vielfältig und kritisch geblieben. Bleibt gesund – haltet Abstand und bleibt trotzdem politisch sichtbar und aktiv!

Hier der Rückblick im Überblick:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.