Opfermythos in Sandstein und Zement

Dies könnte eine Überschrift für einen Beitrag zur Garnisonkirche sein. Ist es aber nicht. Die Sächsische Zeitung ist der Frage nachgegangen, wie historisierendes Bauen rechten Ideologien Vorschub leistet. Anlass sind der Jahrestag der Bombardierung Dresdens im 2. Weltkrieg am kommenden Wochenende und der Film von Hans Christian Prost „Wohin mit der Geschichte?“. Die Parallelen zur Entwicklung in Potsdam sind auffällig, auch wenn sie nicht 1:1 so stattfinden.

„Opfermythos in Sandstein und Zement“ weiterlesen

Evola-Virus breitet sich aus!

Ist Potsdam vorbereitet? Es gibt einen aktuellen Verdachtsfall in der katholischen St. Peter-und-Paul-Gemeinde. Kommen wir allein mit Nächstenliebe dagegen an? 

Ein Gastbeitrag von C. W. Hirsch 

Der Evola-Virus ist nicht zu verwechseln mit dem Ebola-Virus oder dem Corona-Virus. Erste Evola-Fälle gab es in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts vor allem in Italien. Vereinzelt auch in Deutschland und Rumänien. Seit den 80er Jahren hat es sich über ganz Europa ausgebreitet. Evola befällt die Menschen meist schleichend und ist eher für deren Umfeld toxisch. DIE ZEIT hat bereits in der Ausgabe 51/2014 darauf hingewiesen, dass sich „Das Evola-Virus“ speziell im Kulturbereich in Deutschland breit gemacht macht. DIE WELT, der Deutschlandfunk und andere zogen im Januar 2020 nach.

„Evola-Virus breitet sich aus!“ weiterlesen