Gemeinsam gegen den Mietenwahnsinn in Berlin und Potsdam!

Kurz vor dem Ziel wird das Bürgerbegehren für einen Mietendeckel in Potsdam am Samstag, den 14.Mai 2022 von den Kiezteams der Initiative Deutsche Wohnen und co. enteignen aus Berlin unterstützt. Treffpunkt für alle Aktivist*innen und Unterschriftensammler*innen ist 10.00 Uhr auf dem Platz der Einheit. Bei einem Stand von über 14.000 …

Pro Potsdam – Pro Profit

Wir verwerten ihr zu Hause! „Wir haben 30 Jahre den Staudenhof nicht saniert, damit wir ihn jetzt abreißen können.“ Das könnte die Kurzfassung der ProPotsdam-Aussagen zum Thema Wohnblock Staudenhof sein. „Denn nur der Sanierungsrückstau gibt uns eine rechtliche Grundlage mit der > wirtschaftlichen Verwertbarkeit < die Kündigungen zu begründen“. Wenn …

10.000 …

… Unterschriften für eine andere kommunale Gesellschaft!! Gestern hat das Bürgerbegehren für einen Mietendeckel für die kommunale Gesellschaft ProPotsdam die magische Grenze von 10.000 Unterschriften überschritten! Damit haben Dutzende Aktivist*innen in den letzten 4 Wochen seit dem Neustart Anfang März 2022 über 3.000 Unterschriften gesammelt!Dadurch rückt die Möglichkeit das Ziels …

Offener Brief: Kein Benefizfest für Solidarität und Engagement mit Immobilienkonzernen!

Am 9. April 2022 soll es im Volkspark Potsdam ein Benifizfest für die Ukraine geben. Dazu laden die Stadt Potsdam und der kommunale Wohnungsgesellschaft ProPotsdam ausdrücklich auch die Geflüchteten aus der Ukraine und ehrenamtliche Helfer*innen ein.Es soll ein Willkommensfest sein und eine Solidaritätserklärung an die Menschen aus der Ukraine. … …

Wem gehört Potsdam – heute: Ioannis Moraitis

Ioannis Moraitis. „Ein finsterer Typ, den ich seit vielen Jahren beobachte“, sagt Gaby Gottwald, Bezirksverordnete für die Linke in Friedrichshain – Kreuzberg zur Tageszeitung „Neues Deutschland“ und: „Aufteilen, entmieten, luxusmodernisieren, verkaufen, so sieht das Geschäftsmodell aus.“https://www.nd-aktuell.de/artikel/1162447.abriss-bezahlbarer-wohnungen-abreissen-fuer-die-rendite.htm Dieser „finstere Typ“ ist für uns leider auch in Potsdam kein Unbekannter. Es ist …

Kahlschlag in Babelsberg

Und weiter werden in Potsdam Bäume abgeholzt, Naturräume zerstört und vor allem: Die Bürger*innen nicht informiert, gehört und einbezogen. Wir dokumentieren: Die Fragen, die Sorgen und Forderungen der Anwohner*innen an der Bahntrasse von Babelsberg zum Griebnitzsee – vor allem in der Nähe des Freizeit – und Jugendtreffs „Lindenpark“. An der …

Gibt es für die „Media City“ gar keine Baugenehmigung?

Wir dokumentieren: Stellungnahme der Bürgerinitiative „Medienstadt Babelsberg“ zum Baurecht für das umstrittene Projekt „Media City“ Fazit: Das geplante Bauvorhaben ist aktuell gar nicht genehmigungsfähig, es gibt keine Planungsreife. Die fachlich fundierten Erklärungen samt Bildern und Karten finden sich auf der Seite der Bürgerinitiative:http://buergerinitiative-medienstadt.de/wp-content/uploads/2022/02/2022_02_28_ABS-30_Schreiben_Verwaltung_SBWL.pdf Und natürlich hier!

Wohnungen im Staudenhof für Menschen aus der Ukraine nutzen!

Wir dokumentieren: Pressemitteilung des Netzwerkes „Stadt für alle“ Potsdam: Wohnungen im Staudenhof für Geflüchtete aus der Ukraine nutzen! Auch in Potsdam kommen immer mehr Menschen aus der Ukraine an, die vor dem Krieg und der Invasion durch Russland geflüchtet sind. Aktuell hat die Stadt offiziell 70 Geflüchtete aufgenommen, vermutlich ist …

Aktionstage, Theater und viel mehr zum Mietendeckel!

Gemeinsam die Miete deckeln in Potsdam! Die 2. Halbzeit für das Bürgerbegehren für einen Potsdamer Mietendeckel hat begonnen! Gemeinsam mit verschiedenen Mieter*inneninitiativen, der Wählergemeinschaft die aNDERE und den Linken Potsdam sammelt das Netzwerk „Stadt für alle“ bis Juni 2022 Unterschriften, um die Mietsteigerungen bei der kommunalen Gesellschaft ProPotsdam auf 1 …

Wann kommt endlich der Milieuschutz?

Wir dokumentieren: Offener Brief der Anwohner*inneninitiative „Teltower Vorstadt“ zum Stand der Ausschreibung für die soziale Erhaltungssatzung. Sehr geehrte Damen und Herren, werte Stadtverordnete, während in der lokalen Presse keine Woche vergeht, in der nicht auf die stetig steigendenGrundstückspreise und Mieten in Potsdam hingewiesen wird, regt sich in derStadtverwaltung und der …